Veranstaltung im allgemeinen Interesse, Bildung
20.09.2020
20.09.2020 15:30
,
20.9..20.0
CHANCENDORF Schattendorf

„Dialog 2020 – ONE HEALTH GESUNDHEITSWEG“

Das Geheimnis des Wandels ist der Mut.
Der Mut, Fragen zu stellen.
Der Mut, aufzubrechen zum Horizont,
hinter dem ein neuer Traum beginnt.
Und der Mut, miteinander
Verantwortung zu übernehmen – für alles,
was in Reichweite unserer Hände liegt.

 

Der Verein GLOBALE SIGNALE, die Marktgemeinde Schattendorf, der Österreichische Alpenverein und alle Projektpartner
laden im Rahmen des European Green Belt Days zur Eröffnung des

ONE HEALTH GESUNDHEITSWEGS
am Grünen Band Schattendorf/Bgld.am 20.9.2020, 15.30h

Die Wegstrecke:

15.30h: Ein süßes Willkommen vor dem Gemeindeamt (bei Regen im Gemeindesaal)
16h: Begrüßung durch Projektleitung und Bürgermeister, Eindrücke vom Grünen Band
16.15h: Wie eine Idee ergrünte – Gerald Koller zur Geschichte des Gesundheitswegs
16.40h: Grußworte Alpenverein, Dank an die Partner*innen
16.50h: Zukunftswünsche zum Aufbruch
17h: Eintreffen beim ONE HEALTH – Gesundheitsweg: Eröffnung in Wort und Klang
17.15h bis 17.45h: Meditative Erstbegehung
17.30h- 18h: Gemeinsames Singen bei der jüdischen Gedenkstätte
18.15h: TAGE DRAUSSEN – der Film der Alpenvereinsjugend zu Verantwortung und Risiko
19h: Ende der Veranstaltung

Anmeldung bis 6.9. per mail: info@chancendorf.at

Das Grüne Band

wurde vor 30 Jahren als europäisches Kooperationsprojekt gegründet, um an Stelle des Eisernen Vorhangs, der als Todeszone Europa jahrzehntelang teilte, einen natürlichen Lebensraum zu schaffen: ein Symbol für das Leben.
Heute ist das Grüne Band das weltweit größte Biotopverbundsystem der Welt, das auf 12.500 km Länge zwischen 24 Staaten verläuft und zunehmend Tieren für ihre Wanderung über den Kontinent dient.
Grenzüberschreitendes Anliegen ist, diesen Naturraum der Anrainergemeinden – in Österreich sind dies zwischen dem Mühlviertel und dem Kärntner Gailtal 151 – für den Erhalt der Artenvielfalt wie auch der Gesundheit, aber auch die Entwicklung eines gesundheitsfördernden touristischen Angebots zu nützen.
Gerade die aktuelle weltweite Krise zeigt, dass Gesundheit natürliche, kulturelle und soziale Kraftquellen braucht, die sich auch in entsprechenden Bildungsschwerpunkten manifestieren. Richtet sich deren Blick über den Tellerrand, fördern sie ONE HEALTH: Verbundenheit aller Gesundheitsdimensionen, die der Dialektausdruck „guat beinand“ treffend beschreibt. Auf diese Weise bringt ONE HEALTH – wie auch das Grüne Band- die Gesundheitspotentiale von Menschen, Organisationen, Regionen, Kulturen und der Natur zur Entfaltung.

„Der Ort der Veränderung ist die Begegnung an der Grenze“ – so beschreibt der von Paul Tillich inspirierte Satz positiven Wandel. Er gilt gerade für das Grüne Band als Natur- und Friedensprojekt.
Einheimischen, Besucher*innen und Gästen von Veranstaltungen des Chancendorfs Schattendorf werden solche Anstöße zum Wandel und zu umfassender Gesundheit im Rahmen des ONE HEALTH Gesundheitswegs nun zugänglich gemacht.

Wie der Weg entstand
1.Schritt: Auseinandersetzung mit einer gesunden Zukunft
Im Rahmen von Workshops haben die Kinder und Jugendlichen in den örtlichen Schulen das Grüne Band als Symbol für positive Veränderungen kennengelernt. Von engagierten Pädagog*innen motiviert, waren alle Schüler*innen gerade in krisenhaften Zeiten eingeladen, ihre Impulse für eine gute Zukunft hinsichtlich Klima, Artenschutz und Zusammenleben als Zukunftswünsche zu formulieren. Diese wurden den Erwachsenen im Dorf übergeben – mit der Bitte, ebenso Visionen und Impulse zu formulieren.

2.Schritt: Installation
Die Impulse wurden von Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen mit fachlicher Begleitung von Mitarbeitern der Fa. Trumpf per Laserdruck auf Metallblättern sichtbar gemacht. Sie bilden nun ein Herzstück des ONE HEALTH – Gesundheitswegs: 156 m des Grünen Bands am Grenzweg westlich des Friedhofs wurden von der Marktgemeinde Schattendorf dazu erklärt. Hier kamen 9 Impulstafeln zur Aufstellung, die zur Auseinandersetzung mit den verschiedenen Aspekten der einen Gesundheit anregen sollen: auf einer vom Österreichischen Alpenverein mitfinanzierten Informationstafel zum Projekt –
und auf acht Impulstafeln, die – von der Marktgemeinde Schattendorf finanziert – dem Band der Zukunftswünsche der Kinder und Erwachsenen Halt geben.
So entstand zwischen Kindern, Pädagog*innen, engagierten Firmen und der Grünen Band-Gemeinde ein einzigartiges Zusammenspiel, das bereits durch die Art seines kooperativen Entstehens eine wesentliche Zuversicht vermittelt: Zukunft gelingt nur miteinander!

3.Schritt: Eröffnung und Nutzung durch Ortsansässige und Gäste
Der so entstandene Gesundheitsweg am Grünen Band wird nun am 20.9.2020 eröffnet und steht ab da der örtlichen Bevölkerung, Schulklassen und Gästen zur Verfügung. Im Rahmen weiterer naturpädagogischer Pflege können hier ab 2021 weitere Kooperationen entstehen.

 

 

Kontakt

Hauptverantwortlicher

Chancendorf