Spatenstich für „Neues Betreutes Wohnen“ in Schattendorf

P  r  e  s  s  e  i  n  f  o  r  m  a  t  i  o  n
Spatenstich für „Neues Betreutes Wohnen“ in Schattendorf
OSG errichtet 12 Wohneinheiten für neue Wohnform für ältere Menschen
In Schattendorf entsteht unter Federführung des Landes ein einzigartiges Pilotprojekt. Soziallandesrat Christian Illedits, OSG-Geschäftsführer Alfred Kollar, Bürgermeister Johann Lotter und weitere Vertreter der Gemeinde sowie der Betreiber und Bauverantwortlichen nahmen heute, Donnerstag, den Spatenstich für „Neues Betreutes Wohnen“ vor. Das Projekt sieht 12 barrierefreie Wohneinheiten für ältere Menschen mit Betreuungsbedarf vor. Die Bauausführung liegt bei der OSG, der Arbeiter Samariterbund ist Betreiber der Einrichtung. Der Baustart ist für das dritte Quartal 2020 vorgesehen, im Herbst 2021 ist die Fertigstellung geplant. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,5 Mio. Euro.
„Mit dem neuen Wohnheim hier in Schattendorf wird das Wohnangebot für ältere Menschen um ein weiteres burgenländisches Vorreitermodell ausgebaut. Dem Wunsch vieler Senioren, möglichst lange in ihren eigenen vier Wänden leben, zugleich aber jederzeit auf die für sie nötige Betreuung und Pflege zurückgreifen zu können, wird damit optimal entsprochen. Wir wollen alles unternehmen, um Menschen in der Dorfgemeinschaft insbesondere auch im Alter zu unterstützen und niemanden daheim vereinsamen lassen“. Bürgermeister Lotter zeigte sich „glücklich, dass dieses innovative Projekt auch in Schattendorf umgesetzt werden kann. Das ist eine wertvolle Ergänzung unseres vielfältigen sozialen Angebots in der Gemeinde“.
Pilotprojekt „Neues Betreutes Wohnen“
Das Pilotprojekt „Neues Betreutes Wohnen“ ist Teil des Zukunftsplans Pflege und eine der 21 Maßnahmen, die Pflege und Betreuung im Burgenland langfristig absichern und allen Menschen leistbare und qualitätsvolle Angebote bieten. Neben Schattendorf wird auch in Sieggraben und Rohrbach ein Wohnheim für „Neues Betreutes Wohnen“ Personen errichtet. Die Häuser sind für jeweils 10 bis 12 Personen konzipiert, barrierefrei und ermöglichen BewohnerInnen mit täglichem Betreuungs- und Pflegebedarf weiterhin selbstbestimmtes Leben in ihren eigenen vier Wänden. Zielgruppe sind Menschen der Pflegestufen 1 bis 3 (in Ausnahmefällen auch bis zur Pflegestufe 4), die aber noch nicht die Voraussetzungen für die Aufnahme in ein Altenwohn- und Pflegeheim erfüllen. Eine Rufbereitschaft wird für jene Zeit bereitgestellt, in der kein Pflege-oder Betreuungspersonal vor Ort ist. Die zentrale Steuerung und Betreuung der drei Wohnheime erfolgt durch den Arbeiter Samariterbund vom Pflegekompetenzzentrum Draßburg aus. Die Herausforderung bestehe deshalb darin, die drei Häuser in Schattendorf, Sieggraben und Rohrbach sowie den Ausbau des Pflegekompetenzzentrums Draßburg gleichzeitig fertigzustellen.

Bildtext: Spatenstich für „Neues Betreutes Wohnen“ in Schattendorf. V.l.: Vizebgm. Thomas Hoffmann, Bgm. Johann Lotter, Soziallandesrat Christian Illedits, OSG-GF KommR Dr. Alfred Kollar
Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice
Hans-Christian Siess, 18. Juni 2020
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at