WLV nördliches Burgenland

In diesem Zusammenhang ergeht an Sie das höfliche Ersuchen, den Wasserleitungsverband bei der reibungslosen Durchführung der Arbeiten zu unterstützen.

Ein Hinweis für Anlagenbesitzer mit Wasserzählerschächten:

Der WLV erlaubt sich Sie darauf hinzuweisen, dass gemäß § 7 Abs. 3 der Wasserleitungsordnung die Ablesung des Wasserzählers durch den Anlagenbesitzer jederzeit gewährleistet werden muss. Diese Verpflichtung schließt auch ein, dass der Wasserzählerschacht von Überflutungen durch Oberflächen bzw. Grundwässern freizumachen ist. Sie werden daher ersucht, den Schacht bei Überflutung rechtzeitig vor Ablesung des Wasserzählers auszupumpen.  Für den Fall, dass diese Arbeiten vom WLV erledigt werden muß, wird für den entstandenen Aufwand ein Pauschale in Höhe von Euro 51,00 zzgl. UST in Rechnung gestellt.

Zurück